Aktuelles von der Hospizstiftung Landkreis und Stadt Karlsruhe

10 Jahre Hospizstiftung für den Landkreis und die Stadt Karlsruhe

am .

Hospizdienste auch in Zukunft sichern
10 Jahre Hospiz-Stiftung – breite Vernetzung in Region

Bei ihrer Jahresversammlung am 20. Februar 2012 konnten Mitglieder von Vorstand und Stiftungsrat der Hospiz-Stiftung für den Landkreis und die Stadt Karlsruhe auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurückblicken. Vor 10 Jahren, am Jahreswechsel 2001/2002 wurde die Stiftung von Waldbronner und Karlsbader Bürgern gegründet, um die Hospizarbeit, die Betreuung und Begleitung von 
schwerkranken und sterbenden Menschen, zu fördern.

Dieser Initiative haben sich inzwischen mehr als 50 Personengruppen und Institutionen aus dem Landkreis und der Stadt Karlsruhe angeschlossen. Durch Zustiftungen haben sie erreicht, dass das Stiftungskapital bis Ende 2011 auf 565.000 Euro gewachsen ist. In Zusammenarbeit mit dem Förderverein Hospiz Ettlingen unterstützt die Stiftung vor allem das stationäre Hospiz Arista, das für die große Aufgabe der intensiven Betreuung von Menschen in ihren letzten Lebenstagen auf Spenden und Zuschüsse angewiesen ist. In den 10 Jahren seit ihrer Gründung hat die Stiftung die stationäre und die ambulante Hospizarbeit mit insgesamt 104.000 Euro aus Stiftungserträgen und Spenden gefördert. Im Jahr 2011 wurden 12.500 Euro ausgeschüttet, davon 9.000 Euro für das Hospiz Arista 9.000 Euro, 3.000 Euro für den ambulanten Hospizdienst Karlsbad-Marxzell-Waldbronn und 500 Euro für den Kinderhospizdienst Karlsruhe. Die Hospizarbeit hat in der Region eine lange Tradition.

Jubiläen im Jahr 2011

Mehrere Jubiläen konnten 2011 begangen werden. Bereits 1986, vor 25 Jahren, war in Karlsbad der erste Hospizverein gegründet worden. Der Hospizförderverein Ettlingen besteht seit 15 Jahren und beim 5-jährigen Bestehen des Hospizes Arista berichteten Mitarbeiter und viele Ehrenamtliche eindrucksvoll über ihre engagierte Tätigkeit und einfühlsame Betreuung der Gäste. Heute sind die Hospizangebote vielen Menschen bekannt, die sie in ihren Familien oder im Kollegen-/ Freundeskreis kennen lernten. Die Hospiz-Stiftung will das segensreiche Wirken der Hospizdienste „Jetzt und in Zukunft“ finanziell absichern.

Weitere Informationen für Unterstützungswillige

Mit einer Zustiftung erhöht man das Stiftungskapital und damit die jährlich fließenden Erträge, mit einer Spende wird die Hospizarbeit einmalig unterstützt. Dabei kann die Spende mit einer Bindung für einen bestimmten Zweck innerhalb der Hospizarbeit versehen oder zur freien Verfügung stellen. Zuwendungen ab einem Betrag von 500 Euro werden als Zustiftung zur Erhöhung des Stiftungsvermögens verwendet, es sei denn, man wünscht eine Verwendung als Spende für laufende Projekte. Unterstützer erhalten für jede Zustiftung oder Spende eine Zuwendungsbestätigung, die die steuerliche Abzugsfähigkeit der Zuwendung gewährleistet.
Adresse:
Hospiz-Stiftung Landkreis und Stadt Karlsruhe
Polytec-Platz 11, 76337 Waldbronn, Tel. (07243) 6 17 11, Fax (07243)61778,
Stiftungskonto: 109 67 26 
Sparkasse Karlsruhe Ettlingen (660 501 01),
Internetseite: www.hospizstiftung-karlsruhe.de

Zum Vergößern: Bild bitte anklicken
Beim Treffen im Rathaus Waldbronn (von links):

Rüdiger Heger, Geschäftsführer der Diakonie Ettlingen, Klaus Kaiser, Liselotte Lossau, Dore Dinkelmann-Möhring, Dr. Hans Christoph Scharpf und Andreas Kraut.

Newsletter Bestellen

captcha 

10 Jahre Arista

hospiz arista 10 jahre

Kleines Trauerbuch

PDF- Trauerbroschuere

10 Jahre Hospizstiftung

PDF - 10 Jahre Hospizstiftung