Warning: include_once(/www/htdocs/w00bba95/wordpress/hospizfoerderverein/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00bba95/wordpress/hospizfoerderverein/wp-content/advanced-cache.php on line 22

Warning: include_once(): Failed opening '/www/htdocs/w00bba95/wordpress/hospizfoerderverein/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w00bba95/wordpress/hospizfoerderverein/wp-content/advanced-cache.php on line 22
Wie im vergangenen Jahr… | Förderverein Hospiz Landkreis und Stadt Karlsruhe e.V.
07243 9454-277

…so sorgte Herr Michael Auer, Inhaber der Praxis „Therapie & Training“ in Ettlingen mit seinem Besuch und einer Spende in Höhe von 1.000 Euro im Hospiz „Arista“ für große Freude. Stellvertretend für das Team nahm Christiane Fellmann, die Leiterin des Hospizes,  den Scheck entgegen.

Mit dieser Spende unterstütze er, wie Michael Auer im Gespräch äußerte, das Hospiz „Arista“ wieder sehr gerne. Es sei ihm ein besonderes Anliegen, die Hospizarbeit zu unterstützen und er habe sich deshalb auch in diesem Jahr, statt Werbegeschenke an seine Klienten zu verteilen, für diese Aktion entschieden. Er wisse, so Michael Auer, aus vielen Gesprächen mit seinen Patienten und Kunden, wie sehr die Menschen in der Region die Arbeit schätzen würden, die im Hospiz- und Palliativzentrum „Arista“ – sei es durch die ehrenamtlichen Hospizhelferinnen und –helfer des Hospizdienstes Ettlingen oder die hauptamtlichen Teams des stationären Hospizes und des ambulant tätigen Palliative Care Teams-  geleistet würden. Auch habe er im eigenem familiären Umfeld ganz unmittelbar das Engagement und die umfassende achtsame Begleitung und individuelle Pflege kennen und schätzen gelernt.

Christiane Fellmann bedankte sich auch im Namen des Vorstandes des Fördervereins Hospiz e.V. herzlich für die großzügige Summe, aber ebenso für das gute Gespräch und die anerkennenden Worte.  Sie erläuterte die gesetzlichen Rahmenbedingungen, unter denen die Hospizarbeit stattfindet, und wie wichtig, ja unverzichtbar die Zuwendungen zu Sicherung des „Arista“ uns seiner Dienste und Angebote sind.

Page Reader Press Enter to Read Page Content Out Loud Press Enter to Pause or Restart Reading Page Content Out Loud Press Enter to Stop Reading Page Content Out Loud Screen Reader Support