Palliative Care Team "Arista"

Geschrieben von Webdesign 69 - Oliver Reihlen am .

Spezialisierte ambulante Palliativ-Versorgung (SAPV)

Den Flyer zum SAPV-Angebot finden Sie hier:

Der Mensch kann nur Mensch werden,
wenn nach seiner Geburt Menschen da sind –
für ihn, mit ihm.
Er kann sich aus seinem Leben als Mensch
nur verabschieden, wenn er in seinem Sterben
nicht allein ist, sondern jemand da ist –
für ihn, mit ihm.

Heinrich Pera, (1938-2004), Kath. Seelsorger, 1992,
Gründer der Bundesarbeitsgemeinschaft Hospiz /
Deutscher Hospiz- und Palliativverband

SAPV - was ist das?

Spezialisierte Ambulante Palliativ-Versorgung ist ein umfassendes Versorgungskonzept, bei dem die individuellen Bedürfnisse und Wünsche Schwerkranker, Sterbender und deren vertrauten Personen im Mittelpunkt stehen.
Zusätzlich zur hausärztlichen Behandlung und der häuslichen Krankenpflege eingesetzt, hat Sie zum Ziel, die Lebensqualität und die Selbstbestimmung schwerkranker und sterbender Menschen zu erhalten, zu fördern und zu verbessern – bis zur letzten Stunde.

Die Palliativ-Versorgung ermöglicht eine umfassende Betreuung in der vertrauten Umgebung der Patienten, also

  • in ihrem Zuhause
  • im Pflegeheim
  • im Betreuten Wohnen.

Sie erfolgt durch eigens hierfür ausgebildete Ärzte und Pflegefachkräfte. Bedarfsweise wird das Team durch weitere Professionen ergänzt.

Wer sind wir?

Unser Team besteht aus Palliativärztinnen und -ärzten und Krankenpflegefachkräften mit einer Palliativ Zusatzqualifikation.Wir alle verfügen über eine langjährige Berufserfahrung.

Aktuell sind 10 Pflegefachkräfte und 12 Ärzte für das Team tätig.

Die verantwortliche Koordinatorin und Ansprechpartnerin ist Christiane Pothmann:
Christiane Pothmann
Christiane Pothmann
Krankenschwester und Palliativfachkraft

Wir möchten in der schwersten Zeit Ihres Lebens für Sie da sein und Sie begleiten.

Welche Wohnorte gehören zu unserem Einsatzgebiet?

Unser Einzugsgebiet umfasst den gesamten Stadt-  und Landkreis Karlsruhe.
Deshalb haben wir, neben dem Stützpunkt in Ettlingen eine Außenstelle in Bruchsal. Dort hat das Palliative Care Team „Arista“ Nord ein zusätzliches Büro. 

Der südliche LK mit den Städten und Gemeinden:

Karlsruhe – Ettlingen – Karlsbad – Malsch – Marxzell – Rheinstetten – Mörsch und Waldbronn  wird vom Palliative Care Team „Arista“ Süd betreut.

Der nördliche LK mit den Städten und Gemeinden:

Bad Schönborn – Bretten – Bruchsal – Dettenheim – Eggenstein-Leopoldshafen – Forst – Gondelsheim – Graben-Neudorf – Hambrücken – Karlsdorf-Neuthard – Kraichtal – Kronau – Kürnbach – Linkenheim-Hochstetten – Oberderdingen – Oberhausen-Rheinhausen – Östringen – Pfinztal – Phillipsburg – Sulzfeld – Stutensee – Ubstadt-Wiher – Waghäusle – Walzbachtal – Weingarten – Zaisenhausen  wird vom Palliative Care Team „Arista“ Nord betreut.

Welche Leistungen erbringt das Palliativ Care Team "Arista"?

  • Ermittlung der Wünsche und Bedürfnisse in einem persönlichen Beratungsgespräch
  • Organisation der Rückkehr aus der Klinik, die Vorbereitung einer Betreuung und Pflege zuhause
  • Intensive ärztliche Begleitung der Maßnahmen und regelmäßige Hausbesuche
  • Sicherstellung und Durchführung einer umfassenden Schmerztherapie
  • Linderung von Beschwerden und Ängsten, Atemnot, Übelkeit, Erbrechen, Blutungen ...
  • Organisation, Vermittlung und Koordination der Leistungen ambulanter Pflegedienste, Therapeuten, Medikamentenverordnung, Hilfsmittelversorgung... u.v.m.
  • Beratung, Anleitung und Unterstützung für den Patienten sowie Entlastung für Angehörige und Freunde
  • Psychosoziale und spirituelle Betreuung, Vermittlung kirchlicher Seelsorge und Begleitung durch den Hospizdienst
  • 24 Stunden Ruf- und Einsatzbereitschaft für alle betreuten Patienten  
  • Schulungen und Fortbildungen für Pflegepersonal 

Wie arbeiten wir mit anderen im palliativen Netz zusammen?

Um eine bestmögliche Versorgung zu gewährleisten ist eine an den Wünschen und Bedürfnissen der Patienten orientierte Zusammenarbeit der verschiedenen Leistungserbringer äußerst wichtig. Deshalb werden stets alle an der Versorgung des Patienten Beteiligten einbezogen.

Wer sind unsere Partner?

  • Niedergelassene Haus- und Fachärzte
  • Ärzte und Sozialdienste der Krankenhäuser
  • Stationäre Hospize
  • Ambulante Hospizdienste im Einzugsgebiet
  • Sozialstationen und andere ambulante Pflegedienste
  • Stationäre Pflegeeinrichtungen 
  • Seelsorger und Psychotherapeuten
  • Physio-, Ergo- und Musiktherapeuten
  • Apotheken
  • Sanitätshäuser

Was kostet der Einsatz des Palliativ Care Teams "Arista"?

Alle Krankenkassen übernehmen auf Grundlage der gesetzlichen Regelung (§ 37b des SGB V) nach Prüfung des Anspruches die Finanzierung. Jeder Betroffene hat einen gesetzlichen Anspruch auf diese Leistungen!

Für den Patienten ist unser Einsatz kostenfrei.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Für die Kostenübernahme ist eine Verordnung erforderlich, die vom Hausarzt oder durch den Arzt im Krankenhaus ausgestellt werden kann.

Alle Informationen über die Möglichkeiten der Palliativpflege und -betreuung erhalten Sie:

Montag bis Freitag,
in der Zeit von 9.00 bis 14.00 Uhr
Telefon-Nummer: 07243 - 9454 262

Gerne können Sie auch einen persönlichen Beratungstermin im Krankenhaus, bei Ihnen Zuhause, im Heim oder in unserem Beratungsbüro vereinbaren.

Unter dem Link PRESSEBERICHTE finden Sie Veröffentlichungen zum Thema SAPV.

Wo finden Sie uns?

Palliative Care Team „Arista“ Süd
Pforzheimer Str. 31c, 76275 Ettlingen
Telefon: 07243 – 9454 262   Fax: 07243 - 94 542-266

Palliative Care Team „Arista“ Nord
Huttenstraße 43 , 76646 Bruchsal
Telefon: 07251 – 9342910   Fax: 07251 - 94 42911

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.pct-arista.de

Träger: Diakonie im Landkreis Karlsruhe gemeinnützige GmbH

Spendenkonten:
Stichwort: „pct Arista“
Konto-Nummer 166 803 608
Volksbank Ettlingen (BLZ 660 912 00)
Konto-Nummer 11 20 724
Sparkasse KA Ettlingen (BLZ 660 501 01)

Die Definition der Weltgesundheitsorganisation zu Palliative Care:
(nach Prof. Dr. med. C. Student)

Palliative Care ist ein Handlungsansatz, der die Lebensqualität von Patienten und ihren Familien verbessert, die sich mit Problemen konfrontiert sehen, wie sie mit lebensbedrohlichen Erkrankungen verbunden sind. Dies geschieht durch die Verhütung und Linderung von Leidenszuständen. Dabei werden Schmerzen und andere Probleme, seien sie körperlicher, psychosozialer oder spiritueller Art, frühzeitig entdeckt und exakt bestimmt.

Palliative Care

  • bietet Entlastung von Schmerzen und anderen belastenden Symptomen an
  • betont das Leben und betrachtet Sterben als einen normalen Prozess
  • hat die Absicht, den Eintritt des Todes weder zu beschleunigen noch ihn hinauszuzögern
  • integriert psychologische und spirituelle Aspekte der Fürsorge für den Patienten
  • bietet ein Unterstützungssystem an, das es dem Patienten ermöglicht, sein Leben so aktiv wie möglich bis zum Tode zu leben
  • bietet ein Unterstützungssystem für Familien an, um die Belastungen während der Krankheit des Patienten ebenso zu bewältigen wie später die eigene Trauer
  • nutzt einen Teamansatz, um den Bedürfnissen des Patienten und seiner Familie zu begegnen, was die Trauerberatung – soweit erforderlich – einschließt
  • will die Lebensqualität verbessern und kann den Verlauf der Krankheit positiv beeinflussen
  • wird bereits früh im Verlauf der Erkrankung angewandt, in Verbindung mit anderen Therapieformen, die darauf abzielen, das Leben zu verlängern, wie z.B. Chemotherapie oder Bestrahlung und schließt solche Untersuchungen ein, die dazu dienen, belastende klinische Komplikationen besser zu verstehen und zu bewältigen.

Newsletter Bestellen

Broschüre 5 Jahre Arista

PDF - 5 Jahre Arista

Programm 2015/2016

programm 2015 2016 Seite 01 deckblatt

Kleines Trauerbuch

PDF- Trauerbroschuere

10 Jahre Hospizstiftung

PDF - 10 Jahre Hospizstiftung